Etappe 18: Mellrichstadt – Herbstadt (Bad Königshofen)

24 km (gesamt 468 km)

Wegmarkierung: Europäischer Fernwanderweg E3/E6 (Europa-Logo, z.T. auch blaues Andreaskreuz

 

Fast ein Jahr ist es her, als ich in Mellrichstadt in die Bahn stieg, damals nach 7 Etappen. Heute kam ich am Mellrichstädter Bahnhof wieder an. Den größten Teil der Anreise hatte ich bereits am Vortag hinter mich gebracht, ich durfte eine Nacht bei einem langjährigen, guten Freund in der Nähe von Würzburg verbringen. So hatte ich nur eine einstündige Bahnanreise und war bereits um 9 Uhr in Mellrichstadt. Das erste, was mir auffiel: Die Wegmarkierung des E3, von der ich mich vor einem Jahr zeremoniell verabschiedete, war nicht mehr da. Gut, da ich ohnehin noch etwas Proviant einkaufen wollte und einen Stempel für mein Wanderbuch holen wollte, spazierte ich erst einmal in die Stadt hinein. Dort fielen mir dann die neuen Markerungen des E3 / E6 auf – kein blaues Andreaskreuz mehr, sondern der Europa-Sternenkranz mit E3/E6 drin. Diesen konnte ich folgen, sie führten mich entlang der Streu bis etwa nach Oberstreu, dort ging es dann in Serpentinen eine kleine Anhöhe hinauf und letztlich über asphaltierte Feldwege nach Hendungen. Dort war erst einmal Frühstückspause angesagt.

Weiter ging es in das Forstgebiet des „Weigler“, immer noch auf Asphalt. Zwischendurch wechselte der Asphalt dann mal auf zugewucherte Waldwege. Irgendwann verließ ich den Wald, passierte die Ortschaften Gollmuthshausen, Höchheim und Irmelshausen (alles wieder auf Asphalt), und folgte dann einem asphaltierten Feldweg nach Herbstadt. Kurz vor dem Ort galt es noch einen kurzen, aber giftigen Berg zu erklimmen, und im Ort traf ich dann auf meine Eltern, mit denen ich mich hier verabredet hatte.

Wir fuhren gemeinsam ins nahegelegene Bad Königshofen und verbrachten einen schönen Abend im Schlundhaus.

Etappe 18

Ein Gedanke zu „Etappe 18: Mellrichstadt – Herbstadt (Bad Königshofen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.